Tronetshofen

Tronetshofen

wappen-tronetshofenWappen
In rot auf goldenem Boden rechts ein silbernes Tatzenkreuz, links ein silberner Nadelbaum. Kreuz, Boden und stilisierter Baum versinnbildlichen den Ortsnamen. Da die Flur früher zum Bereich des Hochstiftes Augsburg gehörte, wurden dessen Farben Silber und Rot übernommen.

Tronteshofen, um das Jahr 1170 wird bei einem Rechtsgeschäft zwischen dem Bischof von Augsburg und St. Ulrich und Afra ein Ludewicus des Truonshoven erwähnt. Ein Rittergeschlecht, von dem um 1180 die Brüder Luitpold und Qudalricus de Truonshoven genannt werden. Im 13. Jahrhundert im Besitz des Augsburger Klosters St. Ulrich und Afra leisten im Jahre 1391 zwei Anwesen die Abgaben an dieses Kloster.

St.-LeonhardskapelleUm 1531 veräußert St. Moritz Tronetshofen an Raimund Fugger zu Mickhausen (bis ins 19. Jahr- hundert). Als besonderes Bauwerk ist die im Jahre 1747 erbaute "St.-Leonhards-Kapelle" vorhanden.
© 2018 Markt Fischach             Hauptstr. 16, 86850 Fischach, Telefon 08236 581-0