Itzlshofen

Itzlishofen

Itzlishofen ist eine Einöde, die im Jahre 1451 erstmalig erwähnt wurde. Im Eigentum des Klosters Heilig Kreuz in Augsburg (um 1492) mit 2 Anwesen (Hans Widenman oder Vögelin „Hanns Vögelin der Jung“).

1518 Ulrich Widenman und 1533 Georg Österreicher (1535 Widemhof!) als Inhaber, veräußerten 1551 den Vögelehof an den Augsburger Hans Herbst. Aufgabe der Lehenschaft durch das Kloster Heilig Kreuz im gleichen Jahr.

Weitere Besitzer:
  • Im Jahre 1585 Balthasar Ligsalz (Augsburg), evtl. Erbauer des Schlösschens
  • Im Jahre 1613 Wolfgang Paller (Augsburger Ratsherr) 2 Höfe
  • Witwe Rosina Palle bringt „Jetzlishofen“ in die Ehe mit dem Augsburger Freiherr von Rehlingen ein

ItzlishofenKapelle Maria Heimsuchung

Der Vögelehof brannte im Jahre 1895 ab und wurde nicht mehr aufgebaut. Im Weiler mit seinen 78 Einwohnern steht die Kapelle „Maria Heimsuchung“ aus dem Jahre 1868. Diese wird im Rahmen des in den Jahren 2009 und 2010 durchgeführten Dorferneuerungsverfahrens umfassend renoviert.

Itzlishofen, als Ausflugsziel, erfreut sich sehr großer Beliebtheit.
© 2018 Markt Fischach             Hauptstr. 16, 86850 Fischach, Telefon 08236 581-0